KLGG - Kleine Leute Großer Gott

„Kleine Leute großer Gott“ ist unser Kindergottesdienstmagazin für die Arbeit mit Kindern von 3-6 Jahren. 20 Stundenentwürfe pro Heft, eine ergänzende Internetseite mit praktischen Materialien und gute Artikel für die Schulung von Mitarbeitern machen „Kleine Leute großer Gott“ zu einem wertvollen Vorbereitungsmaterial. Hier kann man sich Probelektionen ansehen und die Zeitschrift bestellen.

Einige der besten Artikel für Mitarbeiter stellen wir Euch hier zur Verfügung:

Kinderfreundschaften von Ramona Belz

EinanderSchulen von Steffi Diekmann

Schubladen-Gott von Rahel Turner

Teamsitzungen leiten von Christina Rosemann

Die 22. Ausgabe von Kleine Leute Großer Gott ist erschienen. Ein Heft voller Geschichten von Rut und Elia, über Samuel und die Gemeinde in Jerusalem. Natürlich sind viele Jesus-Geschichten dabei und ein schöner Erntedankgottesdienst für Klein und Groß.

Wir hoffen sehr, dass Ihr die kreativen Einheiten nutzen könnt und überall  – zumindest nach den Sommerferien – wieder der Kindergottesdienst startet. Es wird anders sein.

Parallel dazu haben wir aus den Einheiten auch Mini-Gottesdienste für daheim in der Familie gemacht und einige Einheiten so verändert, dass Ihr sie als Bausteine für Euer Online-Angebot verwenden könnt. Schaut dafür einfach auf unserer KiGo in Coronazeiten-Seite nach.

Aber die neue KLGG enthält wie immer noch viel mehr:

  • Unsere Serie „Nachwuchskraft“ von Steffi Diekmann geht weiter. Steffi gibt Tipps, wie wir neue, junge Mitarbeiter ausbilden können.
  • Der Pädagoge Michael Schnabel, der KLGG schon von Anfang an mit fundierten Artikeln begleitet, schreibt über „Resilienz“. Ein hochaktuelles Thema in dieser Zeit.
  • Von Philip Herrmannsdörfer erfahren wir viele Hintergründe über das Buch Rut.
  • Und aus der Praxis des Kindergottesdienstes bereichert Annette Schnell unser Magazin mit einem Artikel über das „Essen im KiGo“

Kindergottesdienst mit den Kleinen

Wie Fürbitte und Segnen auch zu einer Erfahrung der Jüngsten im Kindergottesdienst werden kann, zeigt dieser Einblick in eine Kindergottesdienstsituation.