„Kleine Leute großer Gott“ ist unser Kindergottesdienstmagazin für die Arbeit mit Kindern von 3-6 Jahren. 20 Stundenentwürfe pro Heft, eine ergänzende Internetseite mit praktischen Materialien und gute Artikel für die Schulung von Mitarbeitern machen „Kleine Leute großer Gott“ zu einem wertvollen Vorbereitungsmaterial. Hier kann man sich Probelektionen ansehen und die Zeitschrift bestellen.

Einige der besten Artikel für Mitarbeiter stellen wir euch hier zur Verfügung:

EinanderSchulen von Steffi Diekmann

Schubladen-Gott von Rahel Turner

Warum Kinder fragen von Michael Schnabel

Teamsitzungen leiten von Christina Rosemann

Die neue Ausgabe von „Kleine Leute Großer Gott“ erschien am 20.11.

Hier ist das Editorial – diesmal von Melanie Schmitt:

Was macht einen guten Kindergottesdienst aus? Ein großer Korb voll Materialien? Eine Menge Spielideen im Gepäck? Sicher, sonntagmorgens zur Gemeinde zu fahren, gleicht im Gepäckumfang manchmal einer kleinen Reise oder einem kleinen Umzug. Was haben wir nicht schon alles in die Gemeinde geschleppt: ganze Playmobilgroßfamilien, Sand, Blumen, Lichterketten, einen Wandspiegel, unser Schlauchboot (aufgeblasen), …

Oft genug bin ich reichlich angespannt, denn es ist immer wieder herausfordernd, mir zwischen dem Aufbau des Bodenbildes, der Suche nach dem Verlängerungskabel und letzten Absprachen mit den anderen Mitarbeitern eines klarzumachen: dass ich mein wichtigstes Gepäckstück nicht vergesse – die Freude daran, dass ich hier gleich den Kindern von Gottes Abenteuern mit den Menschen erzählen darf. Ich muss mich immer wieder ein Stück zurücknehmen und mir klarmachen, warum ich eigentlich hier bin: nicht, um das schönste Bodenbild seit der Erfindung des Kindergottesdienstes vorzubereiten; nicht, um die perfekteste Beleuchtung zu zaubern, sondern weil Jesus uns eingeladen hat, seine Botschaft mit Freude weiterzutragen. Schon zu den Allerkleinsten. Wie schön, dass ich das gleich machen darf!

Unser Material ist eine Einladung dazu, gemeinsam mit den Kindern einen Gottesdienst zu feiern, der nicht nur für die Kinder ist, sondern für alle, Kleine wie Große. Einen Gottesdienst, der viele Möglichkeiten des sinnlichen Erfahrens und Erlebens bietet. Beim Durchblättern des Heftes fällt euch hoffentlich gleich auf: Wir haben das Layout überarbeitet! Kleine Leute – Großer Gott ist noch übersichtlicher und klarer geworden. Die bewährte Gliederung in Bausteine erlaubt dabei, den Gottesdienst so zusammenzupuzzeln, wie er vor Ort am besten passt: Weglassen, Hinzufügen, Kombinieren, Kürzen, Reduzieren, Ausbauen – Vieles ist möglich; alles, was Freude macht, ist erlaubt. Denn das ist immer noch das wichtigste Gepäckstück, das ich niemals zu Hause lassen möchte: die Freude daran, mit den Kindern unterwegs zu sein. Unperfekt, aber von ganzem Herzen.

 

Reichlich Freude wünscht,

Melanie Schmitt

Kindergottesdienst mit den Kleinen

Wie Fürbitte und Segnen auch zu einer Erfahrung der Jüngsten im Kindergottesdienst werden kann, zeigt dieser Einblick in eine Kindergottesdienstsituation.